> Zurück

Wie ich zum Triathlon kam

Axel Kremer 26.11.2017

 

Mal was neues ausprobieren…

So bin ich (Axel Kremer) auf die Idee gekommen, am „Bergischem Ironman“ teil zu nehmen. Der „Bergische Ironman“ ist für mich der Volkstriathlon in Hückeswagen. In diesem Jahr wurde er schon zum 35. mal ausgerichtet (einer der ersten Triathlons Europas).

Keine Sorge, es sind nicht die 4000 m Schwimmen, 180 km Rad fahren und dann noch 42,5 km Laufen wie auf Hawaii – der Volkstriathlon ist für jeden zu schaffen.
Mit etwas Training kann man die Strecken von 500 m Schwimmen (in der Bever), 20 km Rad fahren (einmal um Egen herum) und 5 km Laufen sehr gut bewältigen. Die Anstrengungen sind spätestens beim Zieleinlauf im Hückeswagener Fußballstadion vergessen. Da kann man sich mit Getränken und leckerem Kuchen stärken und sich mit den anderen Teilnehmern über den Erfolg austauschen.

Gerne kann ich meine Erfahrungen weitergeben und mit Interessierten teilen. Wir könnten dann ab April 2018 mit kleinen Trainingseinheiten das Ziel - erfolgreiche Teilnahme am „Bergischen Triathlon“ am 11. August 2018 in Hückeswagen - angehen.

Hab ich dein Interesse an einer neuen Herausforderung geweckt? Schicke eine Mail mit deinen Kontaktdaten an triathlon2018@djkwipperfeld.de. Alle Interessierten werden Ende März 2018 zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.